Dec 262014
 

Brüsseler Regierung ruft König Philippe vorzeitig aus dem Weihnachtsurlaub zurück/Kritik an den hohen Flugkosten

Von HELMUT HETZEL

koning philippe

Brüssel. König Philippe von Belgien muss seinen Weihnachtsurlaub vorzeitig beenden. Der Grund: Die amtierende Mitte-Rechts-Regierung von Premierminister Charles Michel ruft das belgische Staatsoberhaupt zurück nach Brüssel. Denn der König muss noch einige Gesetze und Regierungsbeschlüsse unterschreiben, damit diese rechtzeitig zum 1. Januar 2015 in Kraft treten können. König Philippe weilt mit seiner Gattin Mathilde und seinen Kindern derzeit auf Urlaub in Indien. Er wollte dort bis 31. Dezember bleiben, muss aber jetzt spätestens am 30. Dezember zurück in Brüssel sein, um seine Unterschrift unter die wichtigen Dokumente zu setzen. Warum er das nicht vor seiner Abreise nach Indien tat, ist ein Rätsel.

Aber es geht wohl gar nicht nur um die königliche Unterschrift. Vielmehr ist der Rückruf des Königs und seiner Familie aus dem Urlaub offenbar die Antwort der Brüsseler Regierung auf die hohen Flugkosten, die der König und seine Familie im Rahmen dieser Reise mit einem Regierungsflugzeug nach Indien machen. Sie betragen nämlich 200.000 Euro. Denn die ganze Besatzung der Militärmaschine mit der König Philippe und seine Familie nach Indien gejettet sind, muss während der gesamten Urlaubszeit auch dort bleiben und untergebracht werden, ebenso wie das Flugzeug, das in Indien auf einem Airport geparkt werden muss für die Dauer des Aufenthalts des Königs dort. Kritisiert werden die hohen Reisekosten vor allem deshalb, weil die Brüsseler Regierung im Zuge ihres Sparprogramms von 14 Mrd. Euro auch den Verteidigungsetat drastisch kürzen muss. Der Rückruf des Königs aus dem Weihnachtsurlaub ist also auch ein Wink mit dem Zaunpfahl an den Monarchen, dass auch er sparen muss.

Vor allem im niederländisch-sprachigen nordbelgischen Flandern hagelte es Kritik an den hohen Flugkosten. Verteidigungsminister Steven Vandeput erklärte, nicht er sondern sein Vorgänger im Amt habe den Urlaubsflug der königlichen Familie genehmigt. Vandeput ist erst seit Oktober im Amt. Er kündigte an, dass der König seine Privatflüge künftig ganz oder wenigstens zur Hälfte selbst bezahlen müsse, wenn er mit einer Militärmaschine in den Urlaub  fliegen will. Die flämische Zeitung ,,De Tijd‘‘ publizierte am zweiten Weihnachtsfeiertag auf ihrer Webseite aber einen Brief an den König. Absender: Verteidigungsminister Steven Vandeput. In dem Brief genehmigt er persönlich die Urlaubsreise nach Indien. Der Weihnachtsurlaub des Königs dürfte daher für den Verteidigungsminister noch ein politisches Nachspiel haben.

/ Textende / Copyright © by HELMUT HETZEL / Den Haag

 

 

 

Share this:
  •  December 26, 2014
  •  Posted by at 3:53 pm
  •   News

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>